Hostkeys und Moduli für sshd erneuern

Bei einem neu eingespielten Raspberry Pi Betriebssystem Image sollten die Hostkeys und die Moduli Datei des SSH Dienstes sshd ausgetauscht werden.

Die Hostkeys dienen der Authentifizierung des Servers und, zusammen mit der Moduli Datei, der Initialisierung der Verschlüsselung. Um die Verschlüsselung nicht angreifbarer zu halten als unbedingt notwendig sollten die Moduli und Keys für jeden […]

weiterlesen ›

iperf nutzen die Netzwerkgeschwindigkeit zu ermitteln

TCP Netzwerk-Geschwindigkeit via iPerf zwischen einem Windows und einem Linux Server prüfen.

Unter Windows den iPerf-Server starten

durch die Option -s startet iperf im Servermodus und lauscht auf Port 5001. Alternativ kann via -p oder –port ein Port angegeben werden auf dem iperf lauschen soll.

Unter Linux mit dem iPerf Client auf den […]

weiterlesen ›

Hörbücher vom mp3 nach AAC umwandeln

Ich versuche mich hier an einer einfach zu folgenden Anleitung nach der das umwandeln eines im mp3 Format gespeicherten Hörbuchs in das AAC Format jedem gelingen Sollte.

Vorbereitungen

Voraussetzungen das dies gelingt sind zwei Tools, der Nero AAC Encoder und das Tool „sox“.:

http://www.nero.com/deu/company/about-nero/nero-aac-codec.php Direktlink zum Download: http://ftp6.nero.com/tools/NeroAACCodec-1.5.1.zip http://sox.sourceforge.net/ Direktlink zum Download: http://heanet.dl.sourceforge.net/project/sox/sox/14.4.2/sox-14.4.2-win32.zip

In meinem […]

weiterlesen ›

Linux Desktop als Stream im Netzwerk bereitstellen

manchmal wünsche ich mir den Linux-Desktop riesengroß auf meinem Projektor im Wohnzimmer darzustellen. Meinen PC zum Projektor tragen, Steckdosen und langes HDMI Kabel suchen mag ich aber nicht. Da ich meinen Projektor jedoch über einen Raspberry Pi mit Kodi-Mediacenter betreibe kann ich mit Hilfe von avconv (oder, wer dies lieber mag, auch mit ffmpeg die […]

weiterlesen ›

Vice Konfiguration für das SpielRegal

Im SpieleRegal verwenden wir die EMulationStation, für den RaspberryPi greifen über das GPIO-Interface Arcade-Knöpfe auf fest vorgegebene Buchstaben Tasten. In dieser Anleitung beschreibe ich die Vice Konfiguration, um die Cursortasten dem Joystik in Port 2 des C64, die Taste A der Feuertaste des Joystik und die für das Spiel Turrican die benötigten Tasten [Space] für […]

weiterlesen ›

Apache mit vorkomprimierten Dateien

gzip

Dateien gz koprimiert vom Webserver ausliefern zu lassen kann internetseiten erheblich beschleunigen. Diese Zeit lässt sich noch verkürzen, wenn die Dateien nicht erst beim Ausliefern komprimiert werden sondern bereits als fertig komprimiert vom Server vorliegen und direkt ausgeliefert werden können.

weiterlesen ›

FTP Geschwindigkeit von der Linux Shell aus messen

Bourne-again shell

Manchmal erscheinen FTP Server unglaublich langsam. Um einen realistischen Geschwindigkeits Test durchzuführen habe ich mir den Folgenden Weg überlegt.

1.) Testdateien erstellen

2.) Verbindung zum FTP Server herstellen

3.) Die Testdateien zum Server übertragen

4.) Die Testdateien vom Server zurück übertragen

5.) Aufräumen

6.) Auswertung

Die Übertragung der Dateien erfolgte […]

weiterlesen ›

Webhosting Datei und Ordnerrechte korrigieren.

Da viele dubiose Anleitungen behaupten das in Webhosting Paketen, Dateien ungewöhnliche Rechte erhalten sollen. Die meisten Anleitung sind der Überzeugung das die einzigen gültigen Rechte für einen Ordner 777 seien, das jedem alles erlaubt sein soll.
Manchmal sollen auch völlig chaotische Dateirechte, möglichst kreativ vergeben werden.

Die meisten Provider geben jedoch die Rechte 644 […]

weiterlesen ›

Raspberry Pi 2 – Arch Linux Installation aus einem Linux System

Vorbereiten der SD-Karte. Ersetze sdX in den folgenden Schritten durch den entsprechenden Namen des Gerätes unter dem deine SD-Karte in Linux erschienen ist. (leicht über dmesg|tail direkt nach Anschluss der SD-Karte zu finden)

Starte fdisk um die SD-Karte zu partitionieren:
sudo –s # um alle folgenden Schritte als Benutzer root auszuführen
fdisk /dev/sdX […]

weiterlesen ›

head und tail – Anfang und Ende

Bourne-again shell

head bei einer Eingabedatei mit 100 durchnummerierten Zeilen:

Ausgabe:

tail bei einer Eingabedatei mit 100 durchnummerierten Zeilen:

Ausgabe:

Head zeigt beim Aufruf die ersten 10 Zeilen der angegebenen Datei an, Tail die letzten 10 Zeilen.

Optionen

Mit der Option -n [Zahl] lässt sich […]

weiterlesen ›