Raspberry Pi verstummen lassen

Beim Bootvorgang gibt Raspian für den Raspberry Pi, Linuxtypisch, die Bootmeldungen auf dem Bildschirm aus. Dieses Verhalten ist für mit dem Pi umgesetzte „Spielkonsolen“ oder „Automaten“, Videoplayer und ähnliches nicht unbedingt wünschenswert.

Dies kann jedoch mit hilfe der folgenden drei Ergänzungen der /boot/cmdline.txt Datei angepasst werden.

  • Die Bootmeldungen auf der dritte Konsole ausgeben, ersetze „console=tty1“ durch „console=tty3
  • Alle nicht Kritischen „kernel log messages“ verbergen in dem „loglevel=3“ in cmdline.txt
  • Um den Cursor während des Bootvorgangs zu verbergen kann noch „vt.global_cursor_default=0“ der cmdline.txt angefügt werden.

meine /boot/cmdline.txt sieht mit diesen Ergänzungen so aus.:

dwc_otg.lpm_enable=0 console=ttyAMA0,115200 kgdboc=ttyAMA0,115200 console=tty3 root=/dev/mmcblk0p2 rootfstype=ext4 elevator=deadline rootwait vt.global_cursor_default=0 logo.nologo loglevel=3 quite

Zusätzlich kann auch der „rainbow splash“ am anfang des Boot-Prozesses ausgeblendet werden. Zu diesem Zweck muss in der Datei /boot/confi.txt der Wert „disable_splash=1“ angefügt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.