SMTP via Telnet

Ein Beispiel für die manuelle EMail-Zustellung via Telnet:

~$ telnet mx.example.com 25
Trying 198.51.100.215…
Connected to mx.example.com.
Escape character is ‚^]‘.
220 mx.angststalt.de ESMTP Postfix (Debian/GNU)

Die Verbindung zum Server mx.example.com wird über port 25 Hergestellt

EHLO domain.tld
250-mx.example.com
250-PIPELINING
250-SIZE 10240000
250-ETRN
250-STARTTLS
250-AUTH PLAIN LOGIN
250-AUTH=PLAIN LOGIN
250-ENHANCEDSTATUSCODES
250-8BITMIME
250 DSN

„Helo“ mit dem Eigenen Hostnamen um die Verbindung aufzunehmen

MAIL FROM: <test@domain.tld>
250 2.1.0 Ok

Absenderangabe der EMail.

RCPT TO: <zieladresse@dieseserver.tld>
250 2.1.5 Ok

 

Empfänger der EMail angeben.

DATA
354 End data with <CR><LF>.<CR><LF>

Hier beginnt die EMail…

Subject:Hey, hier eine EMail für dich

Angabe des Betreffs der EMail

Ich habe hier eine EMail für dich,
in dieser EMail steht eine ganze Menge Text…

An dieser Stelle folgt der Inhalt der EMail…

.
250 2.0.0 Ok: queued as 112AE1B1

Mit einem Punkt wird die EMail beendet.

QUIT
221 2.0.0 Bye
Connection closed by foreign host.

und mit dem Befehl „Quit“ wird die Verbindung beendet.

Scan to Donate Bitcoin
Like this? Donate Bitcoin to at:
Bitcoin 17g7tgR4KYKSqS1f8LUCpLEeum4PAcnGbo
Donate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.