Boot CL-35B2 from SATA

Ich habe einen ersten Erfolg erzielt, die CL-35B2 von einer SATA Festplatte zu starten. In der Dokumentation des SOC ist ein folgend erklärter Bootcode angegeben der auf die SATA Festplatte geschrieben werden muss um von der Festplatte zu starten.

Erstellen der Festplatte:
– Welche Festplatte soll überschrieben werden

export disk=/dev/sdc

– Festplatte leeren

dd if=/dev/zero of=$disk bs=512

– Bootcode auf die Platte schreiben (Perl Magic 🙂

perl < print "\x00" x 0x1a4;
print "\x00\x5f\x01\x00";
print "\x00\xdf\x00\x00";
print "\x00\x80\x00\x00";
print "\x00" x (0x1b0 -0x1a4 -12 );
print "\x22\x80\x00\x00";
print "\x22\x00\x00\x00";
print "\x00\x80\x00\x00";
EOF

– Bootblock auf die Platte schreiben

dd if=./resource/stage1.wrapped of="$disk" bs=512 seek=34

– das U-Boot auf die Festplatte schreiben (Quellcode folgt!)

dd if=./resource/u-boot.wrapped_from-ox820source of="$disk" bs=512 seek=154

Wenn die Festplatte in slot 1 der CL-35B2 eingebaut wird bootet die NAS den U-Boot Bootloader von der Festplatte.
UBoot Dateien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.