Mod-Rewrite Funktionstest

mod_rewrite will manchmal nicht das tun was ich von ihm verlange. Manchmal habe ich auch eine mir unverständliche .htaccess Datei mit mod_rewrite Regeln die ich beim besten willen nicht nachvollziehen kann und auch wieder einfach nicht das tun was die READ.ME oder der Eigentümer der Datei behauptet.

Um in einer solchen Situation feststellen zu können ob das mod_rewrite auf dem Webserver funktionsfähig ist muss ich das irgendwie testen können.

Um einen solchen Test durchzuführen benötige ich drei  Dateien.
Eine .htaccess Datei und zwei HTML Dateien.
Wenn ich dann versuche nach dem Anlegen der Dateien diese aufzurufen.

Meine .htaccess Datei erhält den folgenden Inhalt:

In der ersten Zeile starte ich, so vorghanden, das mod_rewrite, so das die beiden folgenden Zeilen, RewriteBase und RewriteRule, für den Apache eine Bedeutung erhalten. In der Zweiten Zeile lege ich die Basis der Umschreibe Regel fest. In der finalen dritten Zeile der .htaccess-Datei lege ich fest das alle Aufrufe welche die Datei testing.php erreichen sollen anstelle dieser die Datei modrewrite.php erreichen.
Wenn diese Regeln greifen ist es durch diese nicht möglich den Inhalt von „testing.php“ zu erhalten.

Meine beiden PHP Dateien erhalten den folgenden Inhalt:
modrewrite.php

testing.php

Nach dem Anlegen der Dateien kann im Browser versucht werden die Internetseite http://domain.tld/testing.php auszurufen. Nur wenn im Browser der Text „mod_rewrite und PHP X.Y sind OK“ erscheint funktioniert mod_rewrite. Wenn etwas anderes angezeigt wird, „mod_rewrite ist nicht funktionsfaehig“, „echo „mod_rewrite ist nicht funktionsfaehig“;“ oder sogar „Fehler 500: Internal Server Error“, ist der Webserver nicht entsprechend eingerichtet und mod_rewrite kann leider nicht genutzt werden.

Scan to Donate Bitcoin to der_metzger
Did you like this?
Tip der_metzger with Bitcoin