Korrektur für Postfix TLS-Fehler „untrusted issuer“

Ich konnte mal wieder, beim EMail-Versand von meinem EMail-Server (Postfix) zu GMX einmal wieder keine EMails zustellen. Aus der aktuellen Fehlermeldung, welche in der Mail Delivery Notification erwähnt wird, geht hervor das es einen Zertifikatsfehler gab.

In den Postfix Logfiles erscheint die TLS-Fehlermeldung „untrusted issuer“.:

Der Aussteller des Zertzifikats des GMX-EMail Servers war meinem Postfix nicht bekannt.
Das SSL-Zertifikat des GMX EMail Server ist mit dem von der „Deutsche Telekom Root CA 2“ signiert. War über eine Suche im Internet schnell gefunden. Die erste Zeile des Zertifikats ist in der Datei /etc/ssl/certs/ca-certificates.crt enthalten.

Die erste Zeile des Zertifikats der Telekom lautet.: MIIDnzCCAoegAwIBAgIBJjANBgkqhkiG9w0BAQUFADBxMQswCQYDVQQGEwJERTEc

In meiner Suche konnte ich einfach feststellen das das CA-Zertifikat der Telekom ab der Zeile 1110 in der Datei ca-certificates.crt enthalten ist.:

Da in der CA-Datei auf meinem Server das Zertifikat enthalten ist prüfe ich gegen welche CA-Zertifikate Datei mein Postix die Zertifikate der Kommunikationspartner auf Gültigkeit zu prüfen:

Ich hatte also versäumt meinem Postfix die aktuell CA Zertifikate Datei bekanntzugeben.
Ich habe mit postconf den CAfile bekannt gegeben.

Und anschließend meinen MTA neu gestartet.

Abschließend werden meine EMails endlich wieder ohne Fehlermeldung auch an den Mailserver von GMX zugestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.