iperf nutzen die Netzwerkgeschwindigkeit zu ermitteln

TCP Netzwerk-Geschwindigkeit via iPerf zwischen einem Windows und einem Linux Server prüfen.

Unter Windows den iPerf-Server starten

durch die Option -s startet iperf im Servermodus und lauscht auf Port 5001. Alternativ kann via -p oder –port ein Port angegeben werden auf dem iperf lauschen soll.

Unter Linux mit dem iPerf Client auf den Server zugreifen

Interval: Wie lange der Test ausgeführt wurde
Transfer: Welche Datenmenge übertragen wurde
Bandwidth: Die bei der Übertragung erreichte Bandbreite

Auch hier kann wieder mit der Option -p oder –port der Port angegeben werden den iperf verwenden soll.

iPerf startet dann eine Netzwerkverbindung zum angegebenen Server und überträgt Zufallsdaten.

iPerf ist aktuell für Windows, Linux, Android, MacOS X, FreeBSD, OpenBSD, NetBSD, VxWorks und Solaris verfügbar.

Download des Quellcodes unter https://iperf.fr/

Scan to Donate Bitcoin
Like this? Donate Bitcoin to at:
Bitcoin 17g7tgR4KYKSqS1f8LUCpLEeum4PAcnGbo
Donate

der_metzger

Hi, ich bin Jan Kuehnel – Fachinformatiker für Systemintegration ,Linux-Benutzer und Blogger. Ich arbeite seit 10 Jahren im Technischen Support eines großen Providers in Deutschland und folge seit meiner Kindheit dem Hobby, technische Rätsel zu lösen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: