Kategorien
Allgemein

Zufällige MAC-Adresse erzeugen

Manchmal kann es hilfreich sein, eine zufällige MAC Adresse zu generieren, beispielsweise für einen Cronjob der eine Netzwerkkarte abschaltet, eine neue MAC-Adresse vergibt und die Verbindung dann wieder herstellt.

Manchmal kann es hilfreich sein, eine zufällige MAC Adresse zu generieren, beispielsweise für einen Cronjob der eine Netzwerkkarte abschaltet, eine neue MAC-Adresse vergibt und die Verbindung dann eine neue Verbindung herstellt.

Mit folgender Linux-Shell Zeile lässt sich eine solche MAC Adresse generieren.

echo -n 00-01-02; dd bs=1 count=3 if=/dev/random 2>/dev/null|hexdump -v -e '/1 "-%02X"'

Im ersten Teil werden die ersten 3 Byte der Mac-Adresse ausgegeben, diese geben den Hersteller der Netzwerkkarte an. Ich gebe in meinem Beispiel an, das es sich um eine 3COM Netzwerkkarte handelt.
Im zweiten Teil werden 3 Byte Zufallsdaten auf /dev/random entnommen und anschließend werden im Dritten Teil, mittels Hexdump, diese 3 Byte in deren Hexadezimalentsprechung umgewandelt.

Folgend eine kleine Liste mit MAC Adressen verbreiteter Hersteller:

00-01-02-xx-xx-xx 3COM
00-07-E9-xx-xx-xx Acer
00-0A-95-xx-xx-xx Apple
00-15-F2-xx-xx-xx Asus
00-24-fe-xx-xx-xx AVM
00-60-2F-xx-xx-xx Cisco
00-50-8B-xx-xx-xx Compaq
00-11-0A-xx-xx-xx HP
AC-E2-15-xx-xx-xx Huawei
00-07-E9-xx-xx-xx Intel
00-1F-3C-xx-xx-xx Intel
00-1D-92-xx-xx-xx Micro-Star
DC-3E-F8-xx-xx-xx Nokia
B8-27-EB-xx-xx-xx RaspberryPi
90-18-7C-xx-xx-xx Samsung
6C-23-B9-xx-xx-xx Sony

Von der_metzger

Hi, ich bin Jan Kuehnel - Fachinformatiker für Systemintegration ,Linux-Benutzer und Blogger. Seit 2019 arbeite ich als Systemadministrator bei einem beliebten deutschen Fahrradverleih und zuvor über 10 Jahren bei einem großen deutschen Provider. Ich folge seit meiner Kindheit dem Hobby, technische Rätsel zu lösen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.