CL-35B2 Retungssystem (final)

Und nun endlich die Anleitung zum erstellen des Rettungssystems zum Booten einer Fantec CL-35B2 von Festplatte. ­čśë

Leider aktuell noch ohne Netzwerk, das bedeutet zur Konfiguration muss das TTL Interface benutzet werden!

Zur „Rettung“ wird eine SATA Festplatte und das von mir bereitgestellte Rettungssystem ben├Âtigt.

Im Download ist ein Installations-Script enthalten, das die beim Aufruf angegebene Festplatte leert, die Daten auf der Festplatte gehen hierdurch unwiederruflich verloren, anschlie├čend wird das RescueSystem f├╝r die fantec CL-35B2 auf dieser hinterlegt.

Download: fantec Rescue-System

Das Script wird nach dem entpacken via ./install.sh /dev/sdx aufgerufen, wobei /dev/sdx die zu ├╝berschreibende Festplatte ist.
(Noch einmal, die Daten auf der Festplatte gehen unwiederruflich verloren!)

Ich habe das Linux Image aus den gleichen „Fedora ARM 12″[1] Quellen zusammengestellt, welche von Fantec verwendet wurden um das System der fantec CL-35B2 zusammen zu stellen.
In der Distribution, so wie sie im .tar.gz Archive enthalten ist, ist „unn├Âtiger weise“ Samba, SSH und ddclient enthalten da ich dieses Image f├╝r Experimente mit einer meiner CL-35B2 verwendet habe.

[1]http://ftp.linux.org.uk/pub/linux/arm/fedora/pub/fedora/linux/releases/12/Everything/arm/os/Packages/

Scan to Donate Bitcoin
Like this? Donate Bitcoin to at:
Bitcoin 17g7tgR4KYKSqS1f8LUCpLEeum4PAcnGbo
Donate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.