Die Trinität der Mailserver

EMail Server müssen immer einer Trinität folgen:
„A – PTR – EHLO“

weiterlesen ›

Postfix, maximale größe der EMails festlegen

In Postfix kann die maximale Größe von zu verarbeitenden EMails übder die Konfigurationsvariable „message_size_limit“ festgelegt werden.

Postfix wird alle EMails ablehnen die größer als der festgelegte Wert von „message_size_limit“ ist. Der Vorgabewert von message_size_limit ist 10240000 (nahezu 10 Megabyte).

In der Postfix Konfigurationsdatei wird dieses Limit, zumindest unter debian nicht aufgeführt. Es kann direkt in […]

weiterlesen ›

Alle TCP/UDP Ports prüfen

Ich suchte im Netz eine Möglichkeit in einem Fremden Netzwerk die erlaubten offenen Ports zu entdecken, leider fand ich keine „out of the box“ Lösung im Internet und baute mir die hier dokumentierte Lösung unter Nutzung von NetCat.

weiterlesen ›

script: Terminal Sessions aufnehmen

Um eine Terminal Session aufzuzeichnen kann das häufig vorinstallierte „typescript“ verwendet werden. Typescript nimmt alles auf das in einer Terminal Sitzung angezeigt wird. Die Befehle script & scriptreplay zeichnen eine Terminalsitzung auf, und spielen sie auch wieder ab.

Besonders zu empfehlen sind diese beiden Befehle zur Dokumentation oder um dritten eine Anleitung zukommen zu lassen.

[…]

weiterlesen ›

Dateisystem „nachträglich“ in RAID1 wandeln

Ich beobachtete überrascht bei einem Bewerbungsgespräch wie auf einem Computer im Nachgang in ein MDADM Raid verschoben wurde…
Mir gefielt die Idee, auf die ich selbst nie gekommen wäre 🙂 und Dokumentiere hier den beobachteten und getesteten Weg 😉

weiterlesen ›

lokale MySQL Sicherung mit Logrotate

Logrotate kann falsch genutzt werden um eine lokale MySQL Sicherung zu erstellen.

“logrotate” ist ein sehr weit verbreitetes Linux Werkzeug welches mit den meisten Linux Distribuntionen vorkonfiguriert ausgeliefert wird.

Im Verzeichnis /var/log sind die Dateien nach dem folgenden Schema angeordnet.:

Das ist wofür “logrotate” geschrieben wurde. Die Logdatei wird von /var/log/auth.log umbenannt […]

weiterlesen ›

Logrotate Kompression von Logdateien festlegen

Logrotate komprimiert in den Standarteinstellungen die Logdateien mit „gz“, leider ist die Kompression von „gz“ deutlich schlechter als von modernen Kompressionsprogrammen wie „xz“.

Zum Glück ist es ganz einfach das von Logrotate verwendete Kompressionsprogramm auszutauschen. Die Konfigurationsdatei /etc/logrotate.conf muss hierzu nur durch die folgenden vier Zeilen ergänzt werden.

Die letzte Option „compressoptions“ […]

weiterlesen ›

Neuer Linux Kernel für Raspberry Pi

Manchmal brauche ich einfach das eine oder andere Kernel Modul welches sich nicht im Vanilla Kernel meines Rasbian befindet, oder ich möchte unbedingt einige Module loswerden oder ich will einen aktuelleren linux Kernel.
Um eines oder alle diese Ziele zu erreichen muss ein neuer Linux Kernel für den Raspberry Pi angefertigt werden. Hier die […]

weiterlesen ›

Defekte Parallels Plesk MySQL Datenbank wiederherstellen

Manchmal geht die Plesk MySQL Datenbank beschädigt. Dies passiert häufig nach dem wiedereinspielen eines Backups auf VPower Server oder einem Stromverlust bei laufendem Server.

Mit ein paar einfachen Schritten kann jedoch das Backup, das Plesk selbst anlegt genutzt werden um Odin Plesk wieder in Funktion zu bringen.

MySQL Datenbank Stopen

MySQL Datenbank ohne Netzwerk […]

weiterlesen ›

Apache, Zopfli – vorkomprimierte Dateien

Internetseiten können, wenn die Dateien komprimiert sind, da weniger Daten übertragen werden müssen, deutlich schneller aufgebaut werden.

Kompression der Daten mit Googlels Zopfli

Google hat im April 2013 auf github veröffentlicht. Die Zopfli deflate Implementierung kann deutlich besser komprimieren als das Standard GNU Gzip Program.
Google Zopfli ist zu finden unter: https://github.com/google/zopfli
Nach […]

weiterlesen ›